Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Kochen unterwegs: Bannockbrot

| 2 Kommentare | Appeal 6.14334

Das Bannockbrot ist wohl eines der bekanntesten und beliebstesten Outdoor-Rezepte. Es ist einfach zuzubereiten und die Zutaten sind auch ungekühlt lange haltbar.

Gerade auf langen Wildnis-Treks mit schlechter Versorgungslage werden oft Basiszutaten wie Mehl und Reis usw. mitgenommen, die sich dann vielfältig einsetzen lassen.

Das Grundrezept für ein Bannok Brot ist ganz einfach:

  • 1 Becher Mehl (150g)
  • 1/2 Becher Wasser
  • 1-2 EL Milchpulver (wer mag)
  • 1 TL Backpulver
  • Salz

Man kann schon zu Hause das Mehl, Milch- und Backpulver und Salz mischen und in gut verschließbare Plastikbeutel portionsweise abpacken. Unterwegs gibt man nur noch schluckweise Wasser hinzu, bis ein fester Teig entsteht (fest genug, damit er nicht mehr klebt). Den Teig dann einige Minuten in der Wärme gehen lassen, z.B. am Rand des Lagerfeuers. Dann drückt man ihn etwa fingerdick in einer gefetteten Pfanne flach und röstet den Fladen langsam auf beiden Seiten, bis der Bannock knusprig ist.

Tipp: mit Pemmikan als Aufstrich hat man eine sehr energiereiche Mahlzeit.

Kommentare

Gast , Mi., 06/06/2018 - 21:09
Sehr lecker das Brot, ich mach manchmal noch Banane mit rein. Aber das Brot schmeckt ja auch so gut und ist immer schnell aufgegessen, bei mir zumindest.