Es gibt ja durchaus so Dinge, auf die möchte ich selbst auf einem Abenteuertrip nicht verzichten. Kaffee ist so ein Ding. Ein wenig Luxus muss schon sein, außerdem tut ein heißes Getränk gut. Das Koffein bringt außer dem bekannten und beliebten Wachmachereffekt auch etwas Leistungssteigerung.

Bisher schleppte ich immer löslichen Kaffee, Zucker und Milchpulver mit. In der Not frisst der Teufel bekanntlich Fliegen, beziehungsweise trinkt auch solch ein Gebräu. Die Wirkung tat er zwar, nur ein wirklicher Genuss ist das nicht. Umso erfreuter war ich, als ich Pronto Café Filterkaffee probieren durfte.

Pronto Café, das sind handlich verpackte Einzelportionen gemahlenen Kaffees, die die Filtertüte gleich mit bringen. Das Prinzip ist einfach: die Verpackung dient gleichzeitig als Filter und klug ausgetüftelte Papierflügel spannen sich als Halterung über die Tasse. Oben aufreißen, dann gießt man heißes Wasser ein, lässt kurz ziehen und hat wunderbar frisch gebrühten Kaffee.

Werbeanzeigen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.