More

    Vorbereitungen für Val Grande

    Ähnliche Artikel

    Vorbereitungen für Val Grande

    Sebastian legte die Route durch’s Val Grande fest. Er war schon drei Mal dort, kennt also die Gegebenheiten vor Ort. Zu erst war ich etwas verwundert, warum wir für etwa 40 Kilometer vier Tage brauchen sollten, ließ mich dann aber aufklären: das Tal ist verwildert, die Wege nicht sehr gut ausgebaut und die Orientierung scheint schon mal schwierig zu sein. Daher bleiben die Wegstrecken an den Tagen mit Höhenmetern schon mal einstellig. Außerdem kann das Wandern in einer Fünfergruppe schon etwas schwerfälliger sein. Im Zweifel haben wir ausreichend Zeit, um die Gegend zu genießen – und Gegend soll es dort schließlich jede Menge geben.

    Zur mentalen Vorbereitung besuchte ich eine Ausstellung mit tollen Photos aus dem Val Grande, die hier gerade zufällig zu sehen ist. Gegend gibt es dort tatsächlich viel!

    Erstellung der Packliste

    Ein weiterer Schritt zur Vorbereitung ist das Erstellen einer Packliste. Leicht soll die Ausrüstung sein, für diese Gegend mit vielen Auf- und Abstiegen über mehrere Tage hinweg peile ich ein Baseweight von unter acht Kilogramm an. Die Herausforderung wird sein, dass wir wohl irgendwo zwischen Hitze und Kälte unterwegs sein werden. Zudem sind die Monate Mai und Juni die regenreichsten Monate. Also kommt vom T-Shirt und Shorts über wärmende Midlayer auch die Regenkluft mit. Die Bedingungen auf dem Monte Zeda schätze ich eher kühl ein, vor allem in der Nacht, also muss auch da vorgesorgt werden.

    Die Nächte verbringen wir in den Alpi, daher kann das Zelt zum Glück zu Hause bleiben. Diese Alpen werden von der Nationalparkverwaltung bebtrieben und zwei Mal im Jahr mit Brennholz versorgt. Sonst sind sie spartanisch eingerichtet, man schläft auf dem Boden oder in Drahtbettgestellen und kann schon froh sein, wenn die Hüttendächer dicht sind (oder nicht gerade Schafe die Alpe als Winterquartier genutzt haben). Offensichtlich soll es Kochgeschirr geben (dem ich aber nicht wirklich traue). Daher packe ich noch den Biwaksack ein, um nach Lust und Laune und örtlichen Gegebenheiten unabhängig von den Alpi zu sein.

    Ein paar Kilos kommen da schon zusammen

    • Klamotten: knapp 1 Kilo
    • Schlafsystem mit Biwaksack: etwas über ein Kilo
    • Rucksack, Stöcke usw: 1 Kilo
    • Ernährung und Küche: 3 Kilogramm
    • Sanitär, Wasserfilter und Medikit: 500 Gramm
    • Kamera und Technik: 700 Gramm

    Am Essen können wir etwas einsparen, da wir unterwegs auf der Alpe Archia Essen und Übernachten werden. Dennoch kommen 2,5 Kilo Futter zusammen, was etwa 7000 Kalorien entspricht. Das macht summa summarum 6770 Gramm Rucksackgewicht und 2650 Gramm am Körper. Mit etwas Wasser kratze ich dann an den 10,5 Kilo. Damit lässt sich gut arbeiten, wie ich finde.

    Einige (Gewichts-)Highlights aus der Packliste sind

    Zum ein oder anderen Ausrüstungsteil werde ich dann nach der Tour noch etwas sagen.

    Werbeanzeigen

    Kommentare

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    1,023FansGefällt mir
    1,205NachfolgerFolgen
    181NachfolgerFolgen
    376NachfolgerFolgen
    2,654NachfolgerFolgen
    26AbonnentenAbonnieren

    Meistgelesen

    Wild Campen, Zelten und Biwakieren

    Einfach sein Zelt aufschlagen und die Natur genießen? In Deutschland und Europa ist das nicht überall erlaubt. Wir geben wichtige Hinweise und Tipps.

    Kommentar: die Sache mit der Bergwacht und der Unvernunft

    Eines vorweg: die Bergwacht gibt es aus einem einzigen Grund - damit sie Hilfe in den Bergen leisten kann! Damit sie gerufen...

    10 Essentials für jeden Rucksack

    Wenn Du gerade mit dem Wandern anfängst, hast Du sicherlich schon viele Tipps gehört, was Du alles mitschleppen sollst. Jeder tickt da natürlich anders, aber im Prinzip lässt sich das alles auf 10 Essentials herunter brechen.

    Ausrüstung

    Leichter, schneller, höher: Summit Rocket 30

    Der SummitRocket 30 von Mountain Hardwear ist mit 450g ein extrem leichter und sehr gut durchdachter Alpinrucksack. Als erstes fällt...

    Seilschaft

    trekking-lite-store.com

    Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen

    de_DEDE
    en_USEN de_DEDE