• en_US
  • de_DE
More

    Schlagwort: Graubünden

    Schesaplana mit Biwak nach dem Wintereinbruch

    Die Schesaplana 2965 m ist der höchste Berg im Rätikon, der noch zu den Ostalpen gehört. Direkt dort verläuft auch die Grenze zwischen Osterreich und der Schweiz; man kann also mit dem einen Bein in Österreich gehen, mit dem anderen sich in der Schweiz aufhalten.

    Es wird winterlich am Furggeltihorn!

    Erste Schneeschuhtour der Saison - Ende September! Mit hohem Biwak auf das verschneite Furggeltihorn (3043m). Der Sommer hat lange gewährt, bis...

    Juni, endlich wieder Skifahren!

    Bald geht's in die Sommerferien, aber in den Bergen hat's noch Schnee. Schnelle Skitour auf das Flüela Schwarzhorn (3146m).

    Tödi – König der Nordostschweiz

    Eindrückliche und lange Skitour bei perfekten Verhältnissen auf den Höchsten der Glarner Alpen - Tödi (3614m).

    Piz Sarsura – menschenleeres Engadin

    Verhangenes Wetter und knappe Schneelage beschert uns ein schönes und einsames Skitourenerlebnis ohne Aussicht. Es ist 23 Uhr, wir...

    Skitourentraum im Engadin

    Pulvergenuss und menschenleere verschneite Täler führen auf den höchsten Berg des Oberhalbsteins, dem Piz Calderas (3397m).

    Erste Schneetour über die Hochwangkette

    Der Schnee in der Schweiz ist da. Reicht er für eine Schneeschuhtour/Skitour? Von Langwies GR (1317m) geht es hinauf auf das Mattjisch Horn (2461m),...

    Verhangenes Gratgekraxel im Engadin: Piz Julier

    Schöne Tagestour von St. Moritz über die Fuorcla Albana und den Südostgrat auf den Piz Julier.

    Bergtour auf die Schesaplana

    Lange und anstrengende Bergtour auf den höchsten Rätikongipfel, die Schesaplana. Von Grüsch in der Schweiz gehts über den Schweizersteig auf den Gipfel und über...
    de_DEDE
    en_USEN de_DEDE