(Werbung) Winterzeit. Urlaubszeit. Zeit für einen Abstecher in die Berge – über ein verlängertes Wochenende oder für eine ganze Woche. In den Skigebieten werden die Pisten vorbereitet, Hotels und Hüttenbetreiber warten gespannt auf ihre Gäste und sowohl Einheimische als auch Urlauber hoffen auf gutes Wetter mit viel Schnee. Was für den Skiurlaub alles ins Gepäck gehört, steht in den nachfolgenden sechs Tipps.

1. Skiausrüstung

Wer den Berg hinabrauschen will, braucht die passende Ausrüstung. Man kann sie vor Ort ausleihen oder von zu Hause mitbringen. Neben den Abfahrts- bzw. Langlaufskiern benötigt man die dazugehörigen Stöcke, Skischuhe, einen Helm und einen Rucksack. In beiden Fällen sollte vor allem der Skischuh genauestens dem eigenen Fuß entsprechen, um Druckstellen oder Schmerzen beim Tragen zu vermeiden. Bei http://www.xspo.de/s/touren-ski findet man eine große Auswahl an Skiern, Bindungen, Schuhen, Skistöcken und vielem mehr.

2. Oberbekleidung

Winterjacke und Skihose sollten winddicht und wasserabweisend sein, zudem wärmend. Bei der Jacke sind Ventilationsöffnungen, z. B. unter den Armen, von Vorteil. Außerdem sind dicke Pullis oder eine Fleecejacke, Mütze, Schal und Handschuhe wichtig. Trotz sonnigen Wetters kann der Körper ohne ausreichenden Wärmeschutz schnell auskühlen.

3. Unterbekleidung

Funktionsunterwäsche bestehend aus atmungsaktiven Socken, Unterhosen/Slips und Shirts liegt eng am Körper, um ein hautnahes Wärmepolster zu schaffen. Der Schweiß soll von der Gewebeinnenseite auf die Außenseite abgegeben werden. Da man nicht nur während der relativ kurzen Abfahrt schwitzt, sondern oftmals auch, während man mit dem Lift wieder nach oben fährt, ist ein täglicher Wechsel der Unterwäsche zu empfehlen.

4. Sonnenschutz

Im Hochgebirge ist ausreichender Sonnenschutz besonders wichtig. Durch die dünnere Luft in den Höhenlagen steigt die UV-Strahlung. Selbst bei bedecktem Himmel kann es ohne Schutz zum Sonnenbrand kommen. Im Winter verstärkt das reflektierende Weiß des Schnees diese Wirkung. Der Großteil des Körpers wird durch die Kleidung, den Helm und die Handschuhe geschützt. Besonderen Bedarf hat jedoch das Gesicht. Daher gehören auf jeden Fall eine Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor, eine Lippenpflege mit Lichtschutzfaktor sowie eine Sonnenbrille ins Gepäck.

5. Reiseapotheke

Wenn man Sport treibt, kann es immer wieder zu Verletzungen kommen. Daher sollte eine kleine Reiseapotheke vorbereitet werden, die neben den sonstigen einzunehmenden Medikamenten Blasenpflaster, Wundsalbe und Schmerzmittel umfasst.

6. Zu guter Letzt

Da man den Urlaub nicht nur auf der Skipiste verbringt, sondern auch abends einmal schick essen geht oder auf einer Après-Ski-Party Spaß hat, sollte die dazu passende Garderobe im Gepäck nicht fehlen. Natürlich gehören weitere Dinge wie Hygiene- und Körperpflegeartikel, persönliche Dokumente, Handy inkl. Ladegerät, der Fotoapparat oder Müsliriegel ebenso in den Koffer. Kartenmaterial oder ein Reiseführer zum Skigebiet können eine sinnvolle Ergänzung sein.

Bild: © stocksnap/Tobias Cornille

Anzeige: Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit: Shop-Apotheke.com.

Werbeanzeigen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.