Ausstattung und Trageeigenschaft

Dieser Kletterrucksack von Osprey ist ein wahres Allroundtalent. Ideal als Kletterrucksack mit einer Seilbefestigung und zusätzlicher Befestigungsmöglichkeit von zwei Eisgeräten (ToolLock). Als Begleiter auf Bergtouren bietet er Befestigungsgummies für Wanderstöcke und hat einen Hüftgurt mit kurzen Hüftflossen für die Gewichtverteilung und angenehmem Sitz auf der Hüfte.

Ich benutze ihn auch gerne im Alltag, dafür kann man den Hüftgurt auch ganz einfach abnehmen. Der Rucksack sitzt auch mit schwerem Inhalt noch bequem. Im leeren Zustand ist er extrem leicht und lässt sich durch die seitlichen V-Riemen auch sehr klein machen. Er verfügt über ein großes Fach, in dem am Rücken nochmal ein Einschubfach für den Wasserbeutel ist. Außerdem gibt es innen ein praktisches kleines Fach für Schlüssel und Co, welches mit einem Kletverschluss geschlossen werden kann. Das zusätzliche Deckelfach bietet genügend Platz für Dinge, die man schnell braucht, wie beispielsweise Mütze, Handschuhe, Tempos oder auch die Regenjacke

Details

Der Rucksack hat am Brustgurt eine in die Schnalle integrierte Pfeife für den Notfall. Um auf Touren Gewicht zu sparen, können der Hüftgurt und auch der Deckel komplett abgenommen werden. Trotzdem kann man den Rucksack mit einem Tunnelzug noch komplett verschließen. Der Rücken hat verschiedene Polstererhöhungen, die sich der Wirbelsäule anpassen. Durch die Zwischenräume und einem Belüftungskanal in der Mitte des Polsters, kann die Luft zirkulieren und so einen Hitzestau am Rücken verhindern.

Fazit

Ich trage den Rucksack zu den verschiedensten Aktivitäten, weil er sich einfach für alles eignet. Besonders gut gefällt mir seine schmale hohe Form, wodurch man das Gewicht gut entlang des Rückens verteilen kann. So erhält man auch im vollen Zustand keinen zu tiefen, wuchtigen Sack am Rücken. Durch sein flexibel einstellbares Tragesystem, sitzt er auch bei bewegungsintensivem Einsatz sehr stabil und fest am Körper. Ich habe den Rucksack oft bei Schneefall und Regen getragen und er ließ nie Feuchtigkeit nach innen.

Werbeanzeigen
Marisa
Marisa hat in Innsbruck studiert - eine Traumstadt mitten in den Bergen! Jetzt lebt sie in Basel und erkundet die Schweizer Alpen. Sie liebt das Gefühl, wenn sie nach einer langen Tour mit einem zufriedenen Grinsen wieder nach Hause kommt und schon den nächsten Trip kaum erwarten kann. Die Mischung von Bewegung und Natur im alpinen Gelände macht ihr einfach Spass und hier will sie das mit euch teilen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.