• Abenteuer
  • en_US
  • de_DE
More

    Herbstwanderung aufs Ebnerjoch

    Ähnliche Artikel

    Herbstwanderung aufs Ebnerjoch

    Eine Bergtour, die man auch mal als knackige Halbtagestour schafft, wenn man keine allzu lange Anfahrt hat. Wer am Achensee Urlaub macht, sollte sich den Blick von diesem Joch auf keinen Fall entgehen lassen.

    Das Ebnerjoch liegt im Rofan am südlichen Ende des Achensees und oberhalb von der Ortschaft Eben. Vom Parklatz kommend folgt man den gelben Wanderschildern Richtung Ebnerjoch. Man folgt einem breiten Kreuzweg bis zu einer Panoramatafel der Astenau Alm, hier beginnt ein schattiger Waldweg mit vielen Kehren hinauf bis zur Astenaualm. Der Weg wird immer etwas steiler, führt durch einen mächtigen Latschenwald bis zur Abzweigung zum Hubersteig.

    Hier können wir zwischen einem sehr steilen Weg geradeaus oder einem leichteren Steig links wählen. Wir wählen den leichteren Steig, der anfangs dem Hubersteig folgt und dann rechts haltend bis zum Gipfel führt. Wir sind zügig unterwegs, der tiefblaue Himmel strahlt uns an und wir sind gespannt auf die Gipfelaussicht. Um halb elf kommt uns schon eines dieser „überfitten“ Pärchen entgegen, die Sonntagsmorgens schon wieder vom Gipfel hinab sprinten.

    Kurz nach elf sind wir dann auch auf dem Gipfel und staunen nicht schlecht über das 360-Grad Panorama. Ich wusste gar nicht wie und wo ich mich hinsetzen sollte, weil einfach jeder Blick seine Besonderheiten hatte. Zum einen der tiefblaue Achensee, südlich zu den unzähligen Bergen Richtung Italien ins Zillertal und das breite Inntal oder direkt auf die gegenüberliegende Felswand.

    Hier oben konnte man es wirklich gut aushalten und wir verbrachten eine lange Gipfelpause.

    An diesen letzten fast heißen Herbsttagen muss man die Sonne solange es ging auskosten. Wie die Maus aus der Geschichte, die im Herbst die Wärme für den Winter speichert, um an kalten Tagen davon schwärmen zu können und wohlig warme Gedanken hat.

    Absteigen kann man den selben Weg retour oder aber eine abwechslungsreichere Rundtour über den Hubersteig. Dafür folgt man der Beschilderung an der ersten Wegkreuzung rechts zum Hubersteig und quert ein steiles Kar mit großen Lawinenverbauungen. Nun immer abwärts durch eine Schuttkare, die zu diesem Zeitpunkt schon mit meterhohem Schnee bedeckt ist. Hier sind wir durch den teilweise hüfttiefen Schnee und deutlich langsamer unterwegs und der Weg zieht sich ganz schön…

    Danach geht es durch Latschenbüsche steil bergab bis auf Wiesenstreifen und durch ein längeres Waldstück. Erst hier im Wald hört der Schnee auf. Man kommt an einer unbewirtschafteten Almhütte vorbei und gelangt dann auf einen breiteren Forstweg bis zur Buchauer Alm. Diese öffnet wohl erst im Skibetrieb mit den ersten Winterbesuchern. In Serpentinen geht es hinab, vorbei an einem kleinen Sessellift bis zur Abzweigung auf den Waldsteig „Notburgakirche“. Diesem Steig folgen wir leicht abwärts in Richtung Süden, bis wir wieder auf den breiten Kreuzweg des Aufstiegs gelangen. <es geht kurz links weiter bis zur bekannten Panoramatafel und danach wieder rechts zurück zum Parkplatz.

    Fazit der Tour

    Eine Bergtour, die man auch mal als knackige Halbtagestour schafft, wenn man keine allzu lange Anfahrt hat. Wer am Achensee Urlaub macht, sollte sich den Blick von diesem Joch auf keinen Fall entgehen lassen.  Ausserdem würde ich, wie beschrieben, die Rundtour wählen, da sie deutlich abwechslungsreicher ist. Je nach Witterung kann man diese Tour auch noch mit Neuschnee begehen, wer diesen aber fürchtet, folgt dem gleichen Weg auch wieder zurück.

    Auf dem Gipfel trafen wir sogar auf fünf Mountainbiker mit Hunden, die ihre Bikes den ganzen Weg hinauf durch den Schnee trugen, um dann einen unheimlich steilen und technischen Weg wieder ab zu fahren. Aber mit solch verrückten Einheimischen muss man sich auch nicht vergleichen!

    Tipp

    Falls der erste Schnee schon gefallen ist, sollte man Wanderstöcke mit Telleraufsätzen mitnehmen, da der nordseitige Abstieg teilweise durch hüfttiefen Schnee führt.

    Literatur:

    Werbeanzeigen

    Kommentare

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    1,027FansGefällt mir
    1,205NachfolgerFolgen
    179NachfolgerFolgen
    376NachfolgerFolgen
    2,648NachfolgerFolgen
    25AbonnentenAbonnieren

    Meistgelesen