• Wissen
  • en_US
  • de_DE
More

    Erste Hilfe Outdoor: Seil und Fels Kompakt

    Ähnliche Artikel

    Erste Hilfe Outdoor: Seil und Fels Kompakt

    Entsetzliche Schreie gellen über die stille Waldlichtung, überall ist Blut, auf dem Boden, an Bäumen verschmiert. Einige Leute stehen bleich und hilflos herum, einige versuchen zu helfen. Ratlosigkeit. Das Mädchen schlägt hysterisch um sich. Immer mehr Blut spritzt aus der tiefen Wunde am Arm. Die Machete hält sie noch in der Hand, fuchtelt damit herum. Mit vereinten Kräften schaffen es drei beherzte Jungs, sie etwas zu beruhigen.

    Wir befinden uns in einem “Szenario” der Outdoorschule Süd. Der Ort: eine Lichtung im Südschwarzwald. Dort findet der Kurs „Seil & Fels kompakt“ statt, ein Erste Hilfe Kurs der etwas anderen Art. Über vier Tage lernen wir die Grundlagen der Ersten Hilfe Outdoor und am Fels. Die Ausbilder der OSÜ halten ganz offensichtlich wenig von trockener Theorie und seicht gespielten Unfällen. Möglichst realistisch – und das gelingt ihnen durchweg – stellen sie die Teilnehmer vor solche krassen Situationen, die es zu handhaben gilt. Natürlich unvorbereitet. Nach der mehr oder weniger guten Hilfeleistung erfährt man dann anschließend an die Szenarien die physiologischen Grundlagen sowie konkrete Erste Hilfe-Maßnahmen. Didaktisch gut und mit profundem Wissen vermittelt, sind Erkenntnisse gewiss und der Lerneffekt hoch. Das Theoriewissen unterfüttert die gelernten praktischen Handgriffe zu einem handhabbaren Ganzen, mit dem man sich mit einer gewissen Sicherheit an Notsituationen herantrauen kann. Man weiß einiges, man hat die Handgriffe gelernt, man hat es geübt, auch in schwierigen Situationen. Die Hemmschwelle, überhaupt zu helfen, wird so deutlich gesenkt.

    Auf der Waldlichtung sind zwei weiße Jurten aufgestellt, die eine Materiallager und Seminarraum, die andere Küchenzelt. Viele Zelte der ungefähr dreißig Teilnehmer, Ausbilder und Teammitgliedern stehen auf der Lichtung verstreut. In der Mitte ein Lagerfeuer, das Kochfeuer und Anlaufpunkt zugleich ist. So entsteht schnell eine Art weitläufiges Wohnzimmer, in dem gelernt, geruht, gegessen, getobt und gespielt wird. Zu jedem Zeitpunkt ist beinahe alles, was das kulinarische Herz begehrt, vorhanden. Frisches Obst, Snacks für Zwischendurch, immer heißer Kaffee… Frisches Trinkwasser aus einer nahegelegenen Quelle, das Küchenzelt bestens gefüllt, sogar eine Toilette mit Gieskannen-Wasserspülung ist vorhanden. Die Organisation des ganzen Lagerlebens beeindruckt. Wie am Schnürchen läuft es, trotz – oder gerade wegen – der Heiterkeit überall. Jeder kapiert schnell, wo eine helfende Hand gebraucht wird.

    Die Tage sind lang, besonders für die zahlenmässig kleine Seil & Fels Gruppe. Zeitgleich findet nämlich noch ein Basis-Seminar zu Outdoor Erste Hilfe statt. Wir Fels-Leute haben schnell das Gefühl, dass wir, die wir noch zwei der vier Kurstage an den Fels zur Bergrettung gehen, den Erste Hilfe Teil ziemlich verdichtet lernen. Dementsprechend gibt es auch schon mal eine Runde Knotenkunde nach dem Abendessen. Überraschenderweise bleibt der Umfang des Lernstoffes annähernd gleich. Weniger überraschend fallen wir vergleichsweise schnell in unsere Zelte.

    Im nächsten Artikel stelle ich übersichtsartig die Inhalte des Erste-Hilfe Teils vor, im letzten Teil dann die Inhalte des Bergrettungsteils des Seminars.

    Aber schon jetzt kann ich vorwegnehmen: der Kurs war ein voller Erfolg! Mehr als einmal waren wir froh, bisher einfach nur Glück gehabt zu haben bei unseren Touren. Eigentlich sollte man das Wissen um Erste Hilfe Outdoor und die Grundlagen der Bergrettung haben, bevor man ernsthaft draußen unterwegs ist, oder sogar in abgelegeneren Gebieten Klettern und Bergsteigen geht. Wir haben das nun für uns nachgeholt und empfehlen es jedem, der draußen unterwegs ist – nicht nur für sich und seine Seilpartner, sondern auch, um anderen Seilschaften oder Wanderern im Notfall Hilfe leisten zu können!

    Weiter zum zweiten Teil: Erste Hilfe Outdoor.

    Kommentare

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    1,001FansGefällt mir
    1,204NachfolgerFolgen
    175NachfolgerFolgen
    376NachfolgerFolgen
    2,629NachfolgerFolgen
    25AbonnentenAbonnieren

    Meistgelesen