Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Petzl und Black Diamond Eisschrauben im Vergleich

| 0 Kommentare | Appeal 4.88688

Eine kurze Übersicht und Vergleich von Petzl und Black Diamond Eisschrauben in der Praxis.

Funktion im Eis

Black Diamond- Express Ice Screw 19cm

Diese Eisschraube lässt sich dank ihrer Kurbel sehr einfach ins Eis setzen und greift das Eis etwas besser, als die Eisschrauben von Petzl. Der Schraubwiderstand von BD und Petzl ist jedoch gleich. Auch die Kurbel von Black Diamond ist etwas leichter zu bedienen, als die von Petzl. Die zwei Ösen sind zur Befestigung sowohl beim Eisklettern, als auch im alpinen Gelände sehr praktisch.

Die Kurbel lässt sich auch mit Handschuhen und eiskalten Fingern noch gut bedienen. Die Kurbel ist klappbar und hat je nach Schraubenlänge eine andere Farbe. Schaut man genauer hin, sieht man, dass die Lasche aus einem etwas helleren Stahl gefertigt ist. Dieser soll sich somit in der Sonne langsamer erwärmen.

Petzl- Laser 21cm

Diese ist im Vergleich zur Petzl- Laser Sonic 21 Gramm leichter, kompakter und in der Ausführung vereinfacht. Sie ist für die Verwendung mit der Kurbel Turbine (zusätzliche 68g) zum schnellen Eindrehen konzipiert. Die Eisschrauben-Kurbel wird in die Lasche der Eisschraube eingesetzt sobald diese im Eis greift. Der lange Hebel erleichtert dabei das Eindrehen. Ohne diese Kurbel fällt das Ein- und Ausdrehen im Vergleich zu den Eisschrauben mit integrierter Kurbel schwerer.

Vergleicht man sie allerdings mit der Black Diamond, so ist sie schwerer, trotz fehlender Kurbel! Preislich gibt es hier keinen Unterschied, so dass man sich besser die Black Diamond- Express zulegt.

Sie verfügt ebenfalls über zwei praktische Befestigungsösen. Im Test sitzt sie auch sehr fest und lässt sich nicht bewegen.

Petzl- Laser Sonic 21cm

Die Laser Sonic hat eine integrierte Kurbel und eine drehbare Lasche. Die feststehende Kurbel spart Kraft beim einhändigen Ein- und Ausdrehen.

Auch hier sitzt die Schraube extrem fest im Eis und verfügt über eine besonders hohe Ausreißfestigkeit, da sie so geformt wurde, dass sie sich bei einem starken Fangstoß verformt. Ein tolles Extra ist der Iceflute Eisschraubenhalter, der gerade auch bei Hochtouren eine Befestigung am Gurt ohne zusätzlichen Karabiner ermöglicht! Im Vergleich zur Black Diamond lässt sie sich auch mit der Expresse ein- und ausschrauben, ohne großes Verheddern, was im Nachstieg sehr praktisch sein kann.

Fazit

Auf Platz eins würde ich die Black Diamond- Express und die Petzl- Laser Sonic setzen, da beide mit ihrer integrierten Kurbel super zu bedienen sind. Bei der Laser Sonic überzeugt mich außerdem der mitgelieferte Halter. Die Petzl- Laser würde ich aufgrund fehlender Kurbel, größerem Gewicht und Preisleistungsverhältnis nicht empfehlen. Im Test fiel auch auf, dass alle Schrauben eigentlich zu lang sind.

Kommentare