Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Vaude Green Shape Core Collection - Green Core S Rucksack

| 0 Kommentare | Appeal 12.2883

Vaude bleibt sich treu: die Green Shape Core Collection setzt auf #multiuse und #ecofair. Wir haben uns aus der neuen Kollektion den Rucksack Green Core S etwas genauer angesehen.

Die Vaude Green Shape Core Collection

Unter dem Label "Core Collection" fasst Vaude Produkte zusammen, die zeigen sollen, wie sich die Firma die Zukunft des Outdoor-Marktes vorstellt. Konsequent zählen sie dazu sowohl Materialien, wie auch soziale Werte.

Die Produkte der Core Collection enthalten zu 90% biobasierte textile Bestandteile, sind recycelt oder sind reine Naturmaterialien. Durch die Planung als "Multiuse"-Produkte bricht Vaude mit dieser Kollektion auch mit dem aberwitzigen Trend, für jede erdenkliche Sparte und jede noch so kleine Spielart der Betätigung im Freien im insgesamt schwächelnden Outdoormarkt ein speziell zugeschnittenes Produkt anbieten zu wollen.

Vaude Green Core S Rucksack

Auch bei Optik und Haptik geht Vaude mit der Green Core Collection ein Wagnis ein: Natur statt Plastik. Griffig soll es sein, es soll wertig aussehen und vielleicht an die guten, alten Alpinistenzeiten erinnern. Die Farbläufe der Kollektion sind gekennzeichnet von eher gedeckten Farben, die jeweils von kräftigen Farbhighligts aufgelockert werden. Mario Schlegel, Head of Design bei Vaude, meint dazu:

"Wir haben kollektionsübergreifend großes Augenmerk auf das Thema Kombinierbarkeit gelegt. Farben und Materialien nehmen sich weit zurück. Dadurch wird eine sehr kleine Outdoor-Kollektion vielseitig und universell einsetzbar."

Für den Kollektionsstart im Winter 2018/19 bedeutet das: Grau- und Grüntöne, durchsetzt von leuchtend-kräftigem Gelb.

Der Ansporn, bei aller Konsequenz des ökologischen Engagements trotzdem Produkte bauen zu können, die genug Performance liefern, um auch am Berg zu bestehen, ist sicherlich hoch.

Dieser Ansporn, sofern sie ihm gerecht werden, wird im Markt Resonanz erzeugen. Was mich da so sicher macht?

Dass Recycling und Performanz sich gegenseitig ausschließen, ist ein alter, längst überholter Hut, der in Diskussionen aber immer noch gerne genutzt wird, um das eigene Unvermögen (sprich: Desinteresse) in eben diesem Hut zu verstecken.

Statt die Entwickler auf etwas wirklich Neues anzusetzen, wird halt eingekauft, was der Textilgroßhändler so an möglichst günstigem Rohmaterial anbietet. Gewinnmaximierung im sich langsam abkühlenden Marktsegment "Outdoor" scheint über allem anderen zu stehen und so das Denken und Visionen zu blockieren. Da ist die Outdoorbranche halt größtenteils einfach auch nur eine Branche wie jede andere auch.

Genug gerantet, schauen wir uns den Rucksack also mal genauer an.

Vaude Green Core S Rucksack

Der Rucksack Vaude Core S

Der Rucksack ist schlicht und schmal gehalten. Anstatt eines stützenden Hüftgurtes hält ein Gurtband den Rucksack an Ort und Stelle. Durch die Rückenplatte aus Bio-Kunststoff lässt er sich gut packen, ohne allzu viel Rücksicht darauf zu nehmen, dass nichts in den Rücken drückt. Mit dem Rucksack kommt eine Laptophülle für 13,3 Zoll Rechner, die per Druckknopf innen befestigt werden kann.

Verschlossen wird der Rucksack oben per Klapp-Verschluss, somit entfällt der Schwachpunkt eines Reißverschlusses. Die Befestigungsschlaufe ist zugleich auch der typische Griff. Der Riemen wird an den Schnallen an den Schultergurten eingehakt, dieses System hält überraschend gut!

Materialkombination Kunst- und Naturstoffe

Wie kann man unter möglichst großer Einsparung fossiler Rohstoffe einen Rucksack konzipieren und herstellen? In dem man möglichst auf alternative Materialien ausweicht. Wir haben etwas recherchiert und die einzelnen Bestandteile des Rucksacks aufgeführt (soweit für uns zugänglich).

Der Hauptteil des Rucksack, also der Korpus, besteht aus innenbeschichteter Öko-Baumwolle, an den Seiten aus dem Polyamid EcoPaXX®, das zu 70 % aus Rizinusöl hergestellt wird (im Rest steckt aber immer noch Erdöl). Aus diesem EcoPaxx werden nicht nur die textilen Bestandteile des Rucksacks, sondern auch die Hartplastikkomponenten wie die Schnallen und Reißverschlüsse hergestellt.

In Bezug auf "Bioplastik" geht Vaude offen mit den Kritikpunkten um: dessen Herstellung ist in unterschiedlichem Maße energieaufwendig, so hat nicht jeder Biokunststoff automatisch eine bessere Ökobilanz. Auch das Problem des Flächenverbrauchs durch zusätzliche Anbauflächen wird angesprochen, Vaude wartet nach eigener Aussage noch auf eine geeignete Technologie, um z.B. Abfälle aus der Lebensmittelproduktion für die Herstellung von Textilien nutzen zu können.

Die elastische Seitentasche besteht aus dem Recycling-Polyamid Econyl®.

Vaude Green Core S

Wolle und Leder

Die Schulterträger sind aus nach terracare®-Standard produziertem Leder hergestellt. Vaude verwendet Terracare-Leder, da Tierschutz, Naturschutz und sicherer Umgang mit Chemikalien hier im Fokus stehen. Das Leder wird als Nebenprodukt der Lebensmittelproduktion von Tieren in Norddeutschland registrierter Höfen gewonnen. Dank der kurzen Wege zu sowohl Schlachthof als auch Gerberei wird den Tieren möglichst viel Transportstress erspart, andererseits wird zusätzliche Konservierung durch große Mengen Salz minimiert.

Als Polsterung setzt Vaude auf Filz, genauer gesagt: QMilk-Filz. Bei der Herstellung werden Fasern aus Milch gewonnen und mit Wolle zu Filz verarbeitet. Dadurch entstehen auch antibakterielle Eigenschaften. Ich bin normalerweise eher empfindlich, aber, vielleicht durch den Anteil von Milch, juckt das Material auch auf nackter Haut nicht. Die Trocknungszeit unterscheidet sich nicht wesentlich von Kunststoff, im Gegenteil habe ich den Eindruck, dass die Wolle weniger Feuchtigkeit aufnimmt, und wenn sie Nass ist, aber auch wieder schneller trocknet.

Einsatzmöglichkeiten

Der Rucksack ist als Multiuse-Rucksack geplant und kann auch so eingesetzt werden. Durch den schmalen, hohen Schnitt kann er ohne weiteres auch mit zum Berg, eignet sich aber eben so gut als Alltagsrucksack, für Einkäufe, für Kurztrips oder für's Fitnessstudio. Mit den 22 Liter Fassungsvermögen hat er eine gute Größe, auch wenn er mit 900 Gramm nicht gerade leicht ist.

Neben dem Hauptfach bieten auch die elastische Seitentasche, seitlich eine kleine Reißverschlusstasche und an der Front eine etwas größere Tasche, ebenfalls mit Reißverschluss gesichert, ausreichend Stauraum.

Die beiliegende Laptoptasche kann per Druckknopf innen im Rucksack befestigt werden und ist für 13,3'' Laptops ausgelegt. In dieser Tasche kann sogar das Kabel/Ladegerät mit verstaut werden.

Kommentare

></body></html>