Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Test des Nordisk Rana - ein kleiner, schneller Laufrucksack

| 0 Kommentare | Appeal 0

Der kleine Laufrucksack „Rana“ von Nordisk ist ein Packwunder. Was er sonst noch drauf hat, lest ihr hier.

Trageeigenschaft

Man könnte die Trageeigenschaft mit einem Kleidungsstück vergleichen. Denn dadurch, dass der Rucksack mit den Schultergurten aus einem Stoffteil besteht, schmiegt er sich ideal an den Oberkörper an. Hüft- und Brustgurt sorgen auch bei Sprüngen mit gefülltem Wasserbeutel für einen festen Halt am Körper. Da er so leicht ist, spürt man ihn kaum auf dem Rücken. Die Bänder der Schulterträger und des Hüftgurts sind sehr sehr lang. Mich haben sie unterwegs sehr gestört, da man sie mit dem einen Gummiband kaum befestigen kann. Ich habe sie daraufhin selbst gekürzt und mit Hitze wieder versiegelt.

Ausstattung und Details

Die luftdurchlässige Netzstruktur am Rücken und den Schultergurten sorgen für eine leichte Belüftung beziehungsweise trocknen schnell wieder. 

Der Rucksack hat an beiden Schulterträgern einen Tunnel für die Führung des Trinkschlauchs. Unterhalb des Tunnels gibt es nochmal eine Schlaufe und an einem Gummiband wird dieser auch am Brustgurt gehalten. Hier gibt es auch eine kleine Notpfeife.

Auf beiden Seiten befindet sich außen eine kleine Netztasche, in die man Tempos und Riegel verstauen kann. Auch beim Laufen fällt hier nichts raus, da die Fächer das Netz dehnbar ist und der Proviant so fest gehalten wird. Man erreicht diese Netzfächer auch leicht, ohne den Rucksack absetzen zu müssen, was besonders beim Biken sehr praktisch ist.

Im Nacken ist ein dünnes Trageband zum praktischen Aufhängen des Rucksacks angebracht. Der Hüftgurt ist beidseitig mit einem Reißverschlussfach versehen, in welche das Handy sicher und griffbereit verstaut werden kann. Im Inneren gibt es am Rückenstoff ein Gummiband, in das man Kleinteile sicher einklemmen kann. Für den Trinkbeutel gibt es innen ein Einschubfach aus dem dehnbaren Netzstoff, so dass dieser im kleinen Innenraum nicht stört. Der gesamte Rucksack kann in sein kleines Innenfach verstaut werden. Dann ist er nur noch 17 x 13 x 8cm klein und passt in jede Jackentasche. Dieses Innenfach mit Reißverschluss bietet im auseinander gefalteten Zustand ein praktisches Fach für Wertsachen und Schlüssel, der an das darin befindliche Schlüsselband geklippt werden kann. Alle Reißverschlüsse haben einen Einklemmschutz.

Fazit

Der Rucksack ist einfach ein kleines aber feines Packwunder. Obwohl er sich so kompakt an den Körper schmiegt, bietet er Platz für Regenjacke, lange Laufhose, Trinkbeutel  (2 Liter) Tempos, Sonnencreme, Riegel, Handy, Schlüssel und Geldbeutel. Und eine flache Stulle kann man auch noch rein drücken. Ich nehme ihn auf alle Aktivitäten, bei denen ich nicht viel Tragen möchte. Beispielsweise zum Laufen, Biken und auf Klettersteige. Der Nordisk Rana* ist so leicht und passt sich so gut an den Rücken an, dass man ihn auch gefüllt kaum spürt.

Wenn Du über die markierten Retail Links (*) einkaufst, verdienen wir eine kleine Provision die uns dabei hilft, unsere Arbeit zu finanzieren.

Kommentare