La Sportiva Pegasus Primaloft

La Sportiva Pegasus Primaloft

Die Pegasus ist eine isolierende Kunstfaserjacke von La Sportiva. Sie ist minimalistisch, funktional und extrem hochwertig verarbeitet - und außerdem auch noch ziemlich schick! Die Relation von geringem Eigengewicht und Wärmeleistung ergibt eine Jacke, die überall dabei sein kann, bei Minusgraden wärmt und robust auch harter Beanspruchung und Feuchtigkeit widersteht.

Die Testszenarien waren ein Trekking-Trip durch den Djebel Sarhro mit Temperaturdifferenzen von 35°C zwischen Tag und Nacht und, um auch die härteren Bedingungen auszuloten, beim Eisklettern bei feuchten 0°. In beiden Szenarien hat sich die Jacke bestens bewährt.

Die Wärmeleistung einer Isolationsschicht hängt größtenteils von der verwendeten Füllung ab. Prinzipiell gibt es hier zwei Möglichkeiten: Daune und Kunstfaserfüllung.

Daune vs. Kunstfaser

Daune ist ein nach wie vor unerreichtes Naturprodukt und ist bei extremer Wärmeisolierung immer noch das leichteste Füllmaterial - mit einem KO-Kriterium: Feuchtigkeit! Daune klumpt zusammen und verliert so ihre isolierenden Eigenschaften komplett, wenn sie naß ist. Auch nur wenig Feuchtigkeit wie Schweiß macht sich schon bemerkbar. Daune ist daher ein relativ empfindliches Füllmaterial und muss sorgsam gepflegt werden. Kunstfaser ist da weit weniger anspruchsvoll, wärmt auch noch im feuchten bzw. nassen Zustand - wenn auch bei weitem nicht mehr so gut wie trocken.

Primaloft One ist eine der besten am Markt erhältlichen Kunstfaser-Isolationen und kommt auch in Bedingungen zum Einsatz, in denen regelmässige Trocknung und ein Mindestmaß an Pflege nicht gewährleistet werden kann.

Der Hersteller über die Primaloft One Isolation: "Ultrafeine Fasern werden in einem patentierten Prozess spezialbehandelt und dann zu einem isolierenden Kern zusammengefügt, der unglaublich weich, leicht und wasserabstoßend ist. PrimaLoft One absorbiert 3 mal weniger Wasser, ist in trockenem Zustand 14% wärmer und in nassem Zustand 24% wärmer als Isolationsmaterialien der Konkurrenz."

Details der Pegasus: Schnitt & Materialien

Die Pegasus ist relativ körpernah geschnitten. Dieser Schnitt erleichtert es dem Körper, die in der Isolation eingeschlossene Luft zu erwärmen. Damit die mühsam produzierte Wärme in der Jacke bleibt, ist das Außenmaterial winddicht und zudem noch wasserabweisend ausgerüstet.

Der Mensch verliert den Großteil der Körperwärme über den Kopf - demnach ist eine gute Kapuze für die Wärmeleistung unabdingbar. Die Kapuze der Pegasus ist ausreichend groß geschnitten, um auch noch eine dicke Mütze und ganz knapp einen Helm darunter zu tragen. Der hohe Kragen schließt bis an die Nasenspitze, die Kapuze lässt also nur das Gesichtsfeld frei.

Fazit: Eine robuste, nässeunempfindliche Isolationsjacke, die auch noch in der Stadt eine gute Figur macht.